Per CSV Import lassen sich in wenigen Sekunden viele tausend Datensätze in WordPress importieren. So kannst du in kürzester Zeit mit einem komplett gefüllten Affiliate-Projekt online gehen.

Ein paar Beispiele gefällig?

Beispiel 1 – Ein Affiliate Shop
Beinahe jeder Onlineshop mit Partnerprogramm stellt seinen Affiliates eine CSV-Liste seines kompletten Produktportfolios zur Verfügung. Darin sind ist dann schon alles enthalten was du benötigst: die Produktbezeichnung, eine Produktbeschreibung, der Preis, dein Affiliate-Link, etc….

Mit einem CSV Plugin kannst du alles in kürzester Zeit in deine Website importieren. Mit dem passenden Theme sieht dein WordPress-Shopping-Bereich dann aus wie ein echter Shop. Nur mit dem Unterschied, dass der Bestellen-Button den gewünschten Artikel nicht in einen Warenkob legt. Stattdessen wird dein Besucher mitsamt Affiliate-Link an den richtigen Onlineshop weitergeleitet. Dieser übernimmt ab hier und du kassierst die Provision.

Beispiel 2 – Ein Gutschein-Portal
Jeder kennt die Gutscheincode-Felder am Ende eines Bestellvorgangs. Der Kunde geht schnell nochmal zurück zu Google, sucht den Gutscheincode für seinen Shop und *zack* irgendein Affiliate hat mit seinem Gutscheinportal einen Cookie gesetzt und die Provision abkassiert. Darum sind Gutscheinportale wahre Geldmaschinen!

Jedes Affiliate-Netzwerk stellt CSV-Listen mit Gutscheincodes für alle im Netzwerk enthaltenen Onlineshops zur Verfügung. Du musst sie dir nur holen und per CSV-Import in WordPress integrieren!


Mir bekannte und empfehlenswerte CSV Plugins für WordPress.

Datafeed Import Plugin – http://www.digitalquill.co.uk/datafeedplugin/
WP All Import – http://www.wpallimport.com/

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*